Stefanie Zweig: Neubeginn in der Rothschildallee – 4. von 4 Teilen

Wer die ersten drei Teile noch lesen möchte, sollte diese Buchvorstellung besser nicht lesen.  "Unser erster Sonntag daheim", sagte Betsy Sternberg. Was ihr dieser Satz bedeutet, mag nur wissen, wer die ersten drei Bücher der "Rothschildallee" gelesen hat. Das Ehepaar Betsy und Johann Isidor Sternberg hat die Kaiserzeit erlebt, den Ersten Weltkrieg, in dem sie … Weiterlesen Stefanie Zweig: Neubeginn in der Rothschildallee – 4. von 4 Teilen

Advertisements

Bruno Doucey: Victor Jara – „Nein zur Diktatur“

Ich weiß nicht mehr, wann ich von Victor Jaras Ermordung erfahren habe. Er wurde ein paar Tage vor meinem 9. Geburtstag mit mindestens 44 Schüssen umgebracht. Weil er sich politisch betätigte und für den Frieden sang. So habe ich es damals in der Schule erfahren. Als Jugendliche habe ich viel seine Musik gehört. Doch dann … Weiterlesen Bruno Doucey: Victor Jara – „Nein zur Diktatur“

Stefanie Zweig: Heimkehr in die Rothschildallee – 3. von 4 Teilen

Wer das Buch noch lesen möchte, sollte vielleicht nur bis zur Hälfte meiner Vorstellung lesen. 19. Oktober 1941 - In der Großmarkthalle in Frankfurt werden Juden zusammengetrieben. "Keiner wusste, wohin die Reise ging. Es gab täglich neue Gerüchte, die sich alle widersprachen und die die Menschen nicht glaubten, weil ihnen das Unglaubliche noch nicht begegnet … Weiterlesen Stefanie Zweig: Heimkehr in die Rothschildallee – 3. von 4 Teilen

Stefanie Zweig: Die Kinder der Rothschildallee – 2. von 4 Teilen

Der zweite Teil spielt in der Zweit zwischen 1926 und 1937. Während sie zu Anfang ja noch gehofft haben, als jüdische Deutsche in Deutschland leben zu können, kommt die Bedrohung ihres Lebens nun immer näher. Die Juden werden immer mehr ausgegrenzt. Und als Leser leide ich mit. Weil Stefanie Zweig ihre Figuren so liebevoll beschrieben … Weiterlesen Stefanie Zweig: Die Kinder der Rothschildallee – 2. von 4 Teilen

Reiner Engelmann: Wir haben das KZ überlebt – Zeitzeugen berichten

Über 70 Jahre ist die Befreiung von Auschwitz her. Die Menschen, die dort eingekerkert waren, haben die Hölle auf Erden erlebt. Doch viele Überlebende gibt es mittlerweile nicht mehr. Einige hat Reiner Engelmann aufgesucht und sie befragt. Und sie waren bereit, zu erzählen. Aufgeschrieben wurden diese Erinnerungen für Jugendliche. "Niemand kann aus der Geschichte seines … Weiterlesen Reiner Engelmann: Wir haben das KZ überlebt – Zeitzeugen berichten

Stefanie Zweig: Das Haus in der Rothschildallee – 1. von 4 Teilen

Stefanie Zweigs Eltern sind vor den Nazis nach Kenia geflüchtet. Als sie 1947 zurückkamen, zog die Familie in eben diese Rothschildallee Nr. 9 ein. Und nachdem St. Zweig nun schon über ihre eigene Familie geschrieben hat, hat sie der Geschichte dieses Hauses nachgeforscht und wollte mal über andere Menschen schreiben. Mit "Das Haus in der … Weiterlesen Stefanie Zweig: Das Haus in der Rothschildallee – 1. von 4 Teilen

Valentin Senger: Kaiserhofstraße 12

  Zur Erstausgabe dieses Buches schrieb die "Neue Zürcher Zeitung": Wenn es in den zwölf Jahren Hitler-Zeit Wunder gegeben hat, so gehört das unbehelligte Überleben einer russisch-jüdischen Familie mit kommunistischen Kontakten mitten in Frankfurt am Main gewiß zu den größten. Das Thema ist äußerst interessant. Wie schafft es eine jüdische Familie in Deutschland, unbehelligt durch … Weiterlesen Valentin Senger: Kaiserhofstraße 12