[Blogparade]Literarische Weltreise Europa

weltreise32

Im Hundertmorgenwald von Petrissa könnt ihr an einer Blogparade teilnehmen: Literarische Weltreise. Gestartet wird in Europa.

Und da fällt mir als erstes Tschechien, damals noch Tschechoslowakei, ein. Ich ging noch zur Schule, habe einmal die Sommerferien bei einer befreundeten Familie in Brünn (damals Brno) verbracht. Deutschsprachige Filme konnte ich dort im Österreichischen TV sehen. Und da lief mal der Film Die Kirmes ist da. Ein tschechischer Kinderfilm. Oh man, fand ich den toll. Die Tschechen konnten wirklich tolle Kinder- und Jugendfilme machen.

Was soll das?, werdet ihr fragen. Es geht doch hier nicht um Filme. Recht habt ihr. Die Geschichte ist ja auch noch nicht zu Ende:

Einen Tag, als wir in der Stadt waren, besuchten wir auch einen Buchladen. Und was soll ich sagen. Da lag doch tatsächlich ein Buch, auf dem Cover ein Bild aus eben diesem Film. Es war natürlich in tschechischer Sprache, aber das war mir egal. Ich habe es mir gekauft: PRIJELA K NAM POUT der Originaltitel.

Ich hatte es zwar gehütet wie einen Schatz, aber irgendwann ist mir dieses schöne Buch doch abhanden gekommen und ich habe es bisher nie wiedergefunden. Nicht den Film (da gibt es höchstens die Musik zum Runterladen) noch das Buch.

Deshalb kann ich leider auch nicht das Cover zeigen. Aber bei Amazon habe ich das Buch tatsächlich entdeckt, leider zu einem horrenden Preis. Aber es sind ein paar Fotos dabei, die ihr euch anschauen könnt: https://www.amazon.com/PRIJELA-NAM-POUT-pisnickami-Vodnanskeho/dp/B0725QXD1L

Und es gibt ein paar Trailer, aber auch in tschechischer Sprache:

-https://youtu.be/bRa16YMSYqo-

 

Natürlich möchte ich noch andere Länder besuchen. Hier also noch eine Auswahl von Büchern, die ich noch lesen werde:

Spanien

Das Schweigen des Sammlers

Jaume Cabré: Das Schweigen des Sammlers
Der Antiquitätenladen des Vaters in Barcelona ist eine wahre Schatzkammer, doch die Faszination des jungen Adrià gehört allein einer wertvollen Storioni-Geige aus dem 18. Jahrhundert mit einem bezaubernden Klang. Eines Tages ist die Geige verschwunden und Adriàs Vater ermordet. Viele Jahre später versucht Adrià, das Rätsel um die Geige zu lösen, und stößt auf Familiengeheimnisse, Mordfälle, Hass und Intrigen, Liebe und Verrat. Für Adrià steht einiges auf dem Spiel – auch seine große Liebe Sara…

Schweden

Das Geheimnis der Herzkirschen

Katryn Berlinger: Das Geheimnis der Herzkirschen
Nach einer zerbrochenen Liebe fürchtet Isabel, nie mehr den richtigen Mann zu finden. Ihre Ängste werden verstärkt durch ihre Mutter, eine bis ins Herz kalte Frau, die ihr erzählt, dass in ihrer Familie die Liebe nie eine Rolle gespielt habe.

Doch dann stirbt die Mutter – und Isabel steht vor einer überraschenden Hinterlassenschaft: Eine fremde Frau hat sie im Jahr ihrer Geburt als Erbin eines Grundstücks auf einer schwedischen Insel eingesetzt. Wer ist diese Frau, und warum hat ihre Mutter ihr nie von ihr erzählt? Und was hat es mit dem geheimnisumwobenen Grundstück auf sich?

England

Der Schatten des Malers

James Wilson: Der Schatten des Malers
Mitte 19. Jahrhundert in London: Der junge Walter Hartright soll eine Biographie über den berühmten Maler William Turner schreiben. Seine Recherchen führen ihn auf die dunklen Spuren im Leben des Malers des Lichts und schließlich mitten hinein in ein Netz von Lügen und Intrigen.

Tschechien

Winter in Prag

Madeleine Albright: Winter in Prag
Madeleine Albright, ehemalige Außenministerin der USA und eine der angesehensten Politikerinnen unserer Zeit, wurde als Madlenka Korbelová in Prag geboren. In ihrem neuen, sehr persönlichen Buch wendet sie sich einem bislang wenig bekannten Kapitel ihres Lebens zu: ihrer Kindheit im Krieg. In „Winter in Prag“ setzt sich Albright, die erst im Jahr 1996 erfuhr, dass ihre Großeltern in Auschwitz ermordet wurden, erstmals intensiv mit ihrer jüdisch-tschechischen Herkunft sowie dem Schicksal ihrer Familie auseinander.

Schweden

Ein anderes Leben

Per Olov Enquist: Ein anderes Leben
Per Olov Enquist erzählt seine Lebensgeschichte, als ob es die Geschichte eines anderen wäre, in der dritten Person. „Ein anderes Leben“ liest sich wie ein großer Roman über das 20. Jahrhundert: Im Zentrum steht ein junger Mann aus einem kleinen Dorf in Nordschweden, der die Grenzen der Provinz überwand und zu einem der bedeutendsten europäischen Schriftsteller wurde. Diese Karriere, die mit dem Studium in Uppsala, der Zeit als Journalist in West-Berlin und München begann und mit seinem ersten Theaterstück bis zum Broadway führte, wird nicht als Erfolgsgeschichte erzählt. „Wenn alles so gut ging, wie konnte es dann so schlimm kommen?“ steht als Leitfrage über diesem Lebensweg, der tief in die Alkoholabhängigkeit führte und fast in den Tod.

Norwegen

Die letzte Reise meiner Mutter

Anne B. Ragde: Die letzte Reise meiner Mutter
„Verstreut meine Asche am Strand in Dänemark.“
Bis Anne B. Ragde ihrer Mutter diesen letzten Wunsch erfüllen kann, vergehen jedoch Monate des Wartens. Monate, in denen sie an ihrem Bett im Pflegeheim sitzt und zuhört – den Geschichten aus der Jugend, von ihren Wünschen und Träumen, ihren Ausbrüchen. Ganz allmählich, wie ein Puzzle, entsteht dabei das Bild einer außergewöhnlichen Frau – das Bild einer Mutter.

Advertisements

28 Kommentare zu „[Blogparade]Literarische Weltreise Europa

  1. Hallo Anne,

    danke für die Geschichte. Kannst Du Tschechich?

    Vielleicht fallen Dir ja noch Bücher ein, die ich verlinken kann. 😀 Ich kann mir gar nicht vorstellen, bei Deiner riesigen Bibliothek, dass da nix dabei ist. ^^

    Liebe Grüße
    Petrissa

    Gefällt mir

    1. Ich konnte es damals. Acht Wochen bei einer tschechischen Familie und mit anderen Kindern, da lernt man schnell. Auch als ich wieder zu Hause war, haben wir uns noch eine Weile geschrieben. Irgendwann schlief das allerdings ein und heute ist alles weg. Das Einzige, was mich an diese schöne Zeit erinnert, sind ein paar Einträge in meinem Poesiealbum. Das habe ich mir damals in Prag gekauft.
      Ich schau mal, was ich noch so habe, gebe Dir dann Bescheid, Petrissa.

      Gefällt 1 Person

  2. Wie, nur ein Buch, Anne? Wer DAS glauben kann, ich aber nicht! hahahaha 😀 Ein paar Tipps mehr hätte ich mir von dir jetzt aber schon erwartet! Du hast ja ewig Zeit, dieses Liste zu ergänzen. Ich werde das verfolgen!

    GlG, monerl

    Gefällt 1 Person

  3. William Turner ♥ ♥ ♥ Aber was denn für Intgrigen? Ist das eine echte Biographie? Hast Du es schon gelesen?
    Das Spanienbuch hatte ich gestern auch entdeckt und musste gleich an Dich denken. ^^ Schweden hört sich super an! Auch die anderen Büchern hören sich toll an und mit dem letzten erinnerst Du mich sogar an eines, was ich auf meine Liste setzen kann.

    Meine Oma kam ja, als Sudentendeutsche aus der Tschechei. Sie ist in der Nähe und in Prtag aufgewachsen. Nachd er Grenzöffnung sind wir mal rüber und haben Verwandte besucht und sie hat mir alles gezeigt. Das war schon sehr spannend. Ich konnte ein paar einzelne Wörte, mehr aber nicht. Heute weiß ich nur noch dobrie den und dobrou noc.

    Liebe Grüße
    Petrissa

    Gefällt 1 Person

    1. Nein, die wollen erst alle noch gelesen werden.
      Von Anne B. Ragde gibts ja noch die Lügenhaus-Serie, da habe ich die ersten drei Teile von. Habe gerade gesehen, dass es da schon einen 4. Teil gibt.
      Ich war einmal in Prag und habe mich verliebt in diese schöne Stadt. Da ging ich noch zur Schule. Wir sind damals mit dem Nachtzug gefahren.

      Gefällt mir

  4. Hi!

    Das ist ja eine tolle Geschichte, ich hab auch schon ein paarmal erlebt, dass ich einen Film gesehen hab und danach erst erfahren habe, dass es dazu auch ein Buch gibt 😉 Nur schade, dass du es nicht mehr findest …

    Du bist ja auch ganz schön weit rumgekommen, deine Bücher sagen mir allerdings alle nichts ^^ Aber schön, wenn man so auch wieder neue Geschichten kennenlernt.

    Ich hab jetzt auch kurz entschlossen mitgemacht, mein Beitrag ist heute online gegangen 🙂

    Liebste Grüße, Aleshanee

    Gefällt 1 Person

    1. Ja, wir liegen ja ein bissel auseinander in unserem Büchergeschmack. Aber es interessiert sich halt jeder für seine eigenen Themen. Und so reicht es ja auch, nur mal bei anderen zu schauen, was es noch so gibt.
      Schön, dass Du hier warst, liebe Aleshanee. Ich komm nachher auch mal schauen, wo Du dich so rumgetrieben hast 🙂

      Liebe Grüße, Anne

      Gefällt mir

  5. Sei gegrüßt Anne!

    Eine tolle Geschichte, schade dass dir das Buch abhanden gekommen ist 😦

    Deine Bücher sagen mir alle nichts, allerdings klingt „Das Schweigen des Sammlers“ interessant. Vielleicht schau ich mir das nochmal genauer an.

    Mein Beitrag geht leider erst nächste Woche online, ist aber dann ja im Hundertmorgenwald mit in der Link Liste 😀

    Liebe Grüße
    Marina

    Gefällt 1 Person

  6. Liebe Anne-Marit,
    eine tolle Auswahl an Tipps hast du zusammengestellt. Vielen Dank dafür! Überhaupt bin ich ja gerade das erste Mal hier bei dir unterwegs und ärgere mich regelrecht, dein schönes Blog nicht vorher entdeckt zu haben.

    Meine nächste Urlaubsreise führt mich auf die Kanaren. Aber sobald bei den nächsten Urlaubsplanungen eins von den hier genannten Zielen in Betracht kommt, werde ich an diesen Beitrag denken und mich von dir inspirieren lassen.

    Liebe Grüße,
    Sandra

    Gefällt 1 Person

  7. Hallo liebe Anne

    Wundervolle Bücher hast du da vorgestellt. Das mit deinem tschechischen Buch ist schade. Vielleicht hast du ja doch noch Glück und bekommst es mal zu einem normalen Preis. Hast du schon mal bei Ebay geschaut?
    Die letzte Reise meiner Mutter wandert umgehend auf meine Wunschliste. Noch dazu spielt es in Norwegen.

    Ganz liebe Grüße,
    Gisela

    Gefällt 1 Person

  8. Hallo Anne,
    sehr anrührende Bücher hast du da zusammengetragen, spontan finde ich die Geschichte um den Maler interessant. Und das erste Cover ist ja ein echter Hingucker.
    Auch klasse, wie schnell man als Kind eine Sprache wie Tschechisch lernt, oder? Und als Erwachsener müht man sich dann ab 🙂
    Hier stelle ich Europa-Bücher vor.
    LG,
    Daniela

    Gefällt 1 Person

    1. Besten Dank für Deinen Besuch und den Link, liebe Daniela. Bei Gelegenheit komme ich rüber und schau mal, was Du uns so vorgestellt hast.
      Ich weiß gar nicht mal, ob man Sprachen nur als Kind schneller lernt. Man sagt das ja immer. Das kommt vielleicht nur daher, dass Kinder schneller Kontakt miteinander suchen. Wenn wir das als Erwachsene auch tun würden, würde es uns sicherlich heute auch nicht schwer fallen.

      Liebe Grüße, Anne

      Gefällt mir

  9. Hallo Anne-Marit,
    deine Bücher kenne ich nicht, und angesprochen haben sie mich auch nicht, aber mir hat deine Einleitung gefallen. Ich bin gerne und oft in Tschechien unterwegs (die Tschecholowakei kenne ich nur vom Schulunterricht) und von Brno (Brünn ist doch eher die alte deutsche Bezeichnung) kenne ich nur den Zoo.
    Aber ich gebe dir Recht, die Tschechoslowaken konnten gute Kinderfilme machen…Besonders in Erinnerung sind mir die Filme von Karel Zeman und Die Märchenbraut und natürlich Drei Haselnüsse für Aschenbrödel geblieben. Was die tschechische Literatur anbelangt, so habe ich davon bisher nichts gelesen, soweit ich weiß.
    Liebe Grüße
    Martin

    Gefällt 1 Person

    1. Moin, lieber Martin,
      so hat halt jeder seinen Geschmack.
      Obwohl ich ja in der DDR gelebt habe, kenne ich auch keine tschechischen Schriftsteller oder überhaupt welche aus dem Ostblock. Beziehungsweise kenne ich nur ganz wenige, die in einer Jugendbuchreihe bei uns vertreten waren.
      Božena Němcova ist mir ein Begriff, über sie habe ich mal einen Film gelesen. Und ich kenne ihre Geschichte „Die Großmutter“, die ich als Film gesehen. Da habe ich kürzlich auch ein tolles Buch gefunden.
      Vielleicht ein Tipp: Der Blog Read Ost beschäftigt sich mit mittel- und osteuropäischer Literatur.

      Liebe Grüße, Anne

      Gefällt mir

      1. Hallo Anne,
        ich habe mir den Blog Read Ost mal angesehen, da sind einige interessante Bücher dabei.
        Bei osteuropäischer Literatur kenne ich nur ein paar Science-Fiction-Autoren, aber ansonsten bin ich diesen Ländern literarisch bisher fern geblieben (auch von den Klassikern).
        Liebe Grüße
        Martin

        Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s