Tracy Chevalier: Die Lieder des Mr. Blake

Die Geschichte beginnt im März 1792, als ein Sohn von Thomas Kellaway, Stuhlmacher von Beruf, von einem Baum stürzt und stirbt. Die Mutter kommt über dessen Tod nicht hinweg und so zieht die Familie aus dem Dorf ins große, durch revolutionäre Unruhen erhitzte London. In dessen Straßen ist Maggie wie zu Hause, hier kennt sie … Weiterlesen Tracy Chevalier: Die Lieder des Mr. Blake

Advertisements

Stefanie Zweig: Das Haus in der Rothschildallee – 1. von 4 Teilen

Stefanie Zweigs Eltern sind vor den Nazis nach Kenia geflüchtet. Als sie 1947 zurückkamen, zog die Familie in eben diese Rothschildallee Nr. 9 ein. Und nachdem St. Zweig nun schon über ihre eigene Familie geschrieben hat, hat sie der Geschichte dieses Hauses nachgeforscht und wollte mal über andere Menschen schreiben. Mit "Das Haus in der … Weiterlesen Stefanie Zweig: Das Haus in der Rothschildallee – 1. von 4 Teilen

Ken Follett: Nacht über den Wassern

Zu Beginn lernen wir die Familie Oxenford kennen. Lord Oxenford ist ein Faschist, seine Frau stammt aus Amerika, Sohn Percy ist 15 Jahre alt und ein richtiges Früchtchen, und Tochter Margaret ist 19 Jahre. Ihre große Liebe ist im Spanienkrieg gefallen, sie versucht gegen den Vater aufzubegehren, ist aber noch nicht mutig genug. Ihre Schwester … Weiterlesen Ken Follett: Nacht über den Wassern

Armin Greder: Die Insel

Allein das Cover zeigt schon, wie willkommen Menschen, die in Not geraten sind, uns sind. Ich brauche das Buch nur aufzuschlagen, um zu sehen, wie aktuell diese Geschichte immer noch ist. Ein dunkles, alles verschlingendes Meer. "Am Morgen fanden die Inselbewohner einen Mann am Strand, da wo Meeresströmung und Schicksal sein Floß hingeführt hatten. Er … Weiterlesen Armin Greder: Die Insel

Ruth Landshoff-Yorck: Roman einer Tänzerin

Als Roman würde ich das Büchlein mit seinen 101 Seiten Handlung (der Rest besteht aus einem Nachwort von Walter Fähnders und einigen Anmerkungen) nicht bezeichnen. Lena Vogel (der echten Tänzerin Lena Amsel, die eigentlich nicht richtig tanzen konnte, nachempfunden) war im Wien der 1920er Jahre bekannt. Auf die Skandale, die in den Zeitungen erschienen, antwortete … Weiterlesen Ruth Landshoff-Yorck: Roman einer Tänzerin

Buchliste „Bücher über Bücher“

Die Bücher über Bücher sind ja mein Lieblings"genre". Die werde ich also vom alten Blog so nach und nach mit rüberholen. Natürlich auch die Liste, die ich bei Gelegenheit schon wieder aktualisieren muss, da so einige neue Bücher dazugekommen sind. 84 Charing Cross Road von Helene Hanff Alexandria. Roman einer Bibliothek von Jean-Pierre Luminet Ausgeliehen … Weiterlesen Buchliste „Bücher über Bücher“

Petra Oelker: Das klare Sommerlicht des Nordens

Zwei Frauen im Hamburg zu Beginn des 20. Jahrhunderts Das klare Sommerlicht des Nordens von Petra Oelker verschlägt mich in das Hamburg zu Beginn des 20. Jahrhunderts. Ich begegne zwei Frauen, die unterschiedlicher nicht sein können. Sidonie Wartberger ist verheiratet und führt aus materieller Sicht ein sorgenfreies Leben. Aber sie ist nicht mehr die glückliche … Weiterlesen Petra Oelker: Das klare Sommerlicht des Nordens